2015

2015

  • 06.11.15 bis 29.11.15

    Vernissage am 06.11.15 um 18.00 Uhr
    Begrüßung: Marita Mattheck
    Einführung: Thomas Angelou, M.A., Jockgrim

    Kultur- und Museumsnacht bis 24.00 Uhr

    KunstCafé am 29.11.15 von 15.00 bis 17.00 Uhr

    Finissage am 29.11.15 um 17.00 Uhr mit Künstlergesprächen

    Manfred Enders 
    Fotografie

    1938

    • geb. in Landau in der Pfalz

    seit 1970

    • autodidaktische Annäherung an die Fotografie

    1995

    • Buchveröffentlichung mit dem Maler Heinz Brzoska und dem Philosophen Dr. Matthias Brück unter dem Titel “MAN GEHT VORBEI einmauern, zumauern, freimauern …”

    1996

    • Entwicklung des Logo der Südpfälzischen Kunstgilde, Bad Bergzabern

    1996 und 1998

    • Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg bei Prof. Katharina Sieverding

    1998

    • Redaktionelle Mitarbeit und Umschlaggestaltung des Kunstbandes “südpfälzische kunstgilde – künstlerinnen und künstler”

    2000 und 2001

    • Gestaltung, Aktionsfotografie und redaktionelle Mitarbeit des Ausstellungskataloges “KIK Kunst im Kurpark” und “ART VOR ORT – Kunst in den Straßen von Bad Bergzabern”

    1991 bis 2000

    • Vizepräsident der Südpfälzischen Kunstgilde e.V. Bad Bergzabern

    2000 bis 2004

    • Präsident der Südpfälzischen Kunstgilde e.V. Bad Bergzabern

    ab 2004

    • Vorstands-Beisitzer (Spezialaufgaben)

    Ausstellungen in:
    Annweiler (Trifels), Aying bei München, Bad Bergzabern (1. Preis Fotowettbewerb “60 plus”), Bad Zwischenahn (Nominierung zum Kunstpreis), Berlin, Bordeaux (Frankreich – Belobigung), Frankenthal, Hallein (Österreich), Insel Spickeroog, Jever, Kallmünz (Oberpfalz), Laboe (Ostsee), Landau-Pfalz, Mainz, Marseille (Frankreich), Monsheim, Neu-Isenburg, Neustadt (Weinstraße), Oldenburg, Schömberg (Schwarzwald – Nominierung zum Kunstpreis / Kategorie Profis, juriert), Insel Spickeroog, Siebeldingen (Weinstraße), Toulouse (Frankreich – Belobigung), Wernberg-Köblitz, Wien (Österreich), Wörth (Rhein)

    Klaus Fischer
    Malerei

    1959

    • geb. in Aalen

    1979

    • Architekturstudium an der Universität Stuttgart

    Langjährige Tätigkeit als Architekt in Stuttgart

    seit 2003

    • freischaffender Künstler

    2005

    • Internationale Sommerakademie Salzburg bei Xenia Hausner

    2009

    • Internationale Sommerakademie Salzburg bei Monika Bär und bei Katrin Plavcak

    seit 2008

    • Entstehen vor allem Serien zum Thema Figur im Raum – Körper im Raum. Figurengruppen bewegen sich durch neutrale städtische Räume. Oft spielen Schatten und eine starke räumliche Wirkung eine wichtige Rolle.

    seit 2010

    • Mitglied im VBKW, Verband Bildender Künstler und Künstlerinnen Württemberg und im BBK
    • Mitglied im Württembergischen Kunstverein Stuttgart und Badischen Kunstverein Karlsruhe


    Klaus Fresenius

    Malerei

    1952

    • geb. Speyer

    1972

    • Beginn der Ausstellungstätigkeit

    1979-1984

    • Staatl. Kunstakademie Karlsruhe, Prof. Rainer Küchenmeister

    2004

    • Aufnahme ins AKL (Allgemeines Künstlerlexikon) K.G. Saur Verlag, München

    Ankäufe:
    Landesmuseum Staatskanzlei Mainz, Pfalzgalerie Kaiserslautern, Schiller-Nationalarchiv Marbach, Hessische Landesbibliothek Fulda, Herzogin-Amalia-Bibliothek Weimar, Bayerische Staatsbibliothek München, German Library University of San Francisco

    Auszeichnungen:

    • Förderpreis der Kahnweiler-Gedenkstiftung, Rockenhausen
    • Förderpreis des BBK Rheinland-Pfalz
    • Arbeitsstipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz, London
    • Stipendium der Niederländisch-deutschen Stiftung für kulturellen Austausch, Amsterdam Arbeitsstipendium in der Provinz Fujian/ China, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz

    Arbeitsaufenthalte:
    Villa Romana Florenz, Chaim Soutine Plein-air Vilnius, China Germany Cultural and Art Festival, Xiamen, China Academy of Art Hangzhou


    Christine Hach 

    Plastik

    1966

    • geb. in Worms

    1985-1992

    • Kunst- und Englischstudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

    1987/88

    • Stipendium an der Exeter University und am College of Art and Design, Exeter (UK)

    1993

    • Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, seitdem freischaffend

    1996

    • Darmstädter Sezession, Ziegelhütte, Darmstadt
    • BLICKACHSE, Kunst im Park, Schlosspark Herrnsheim (1999, 2002, 2006)

    2001

    • Museum der Stadt Worms (Kreuzgang)

    2002

    • Galerie Rooyart, Venray, Holland
    • Übergänge, McNair-Kaserne Frankfurt-Höchst

    2003

    • Übergänge II, Edwards Gardens, Frankfurt

    2004

    • KUNSTZONE WEST “Am Rande der Kunst”, Kunstverein Volxheim, Kuhberg/ Bad Kreuznach

    2005

    • Kunst im Foyer, SWR-Foyer, Mainz

    2006, 2009

    • Skulpturen im Park, Mörfelden-Walldorf

    2007

    • Kunst im Landtag, Foyer Landtag Rheinland-Pfalz
    • “orange”, Orangerie Schloss Schwetzingen, Kunstverein Schwetzingen

    seit 2010

    • Kuratorin zahlreicher Ausstellungsprojekte

    2010

    • La Galerie Art Contemporain, Talant/Dijon, Frankreich
    • Galerie Mühlfeld und Stohrer, Frankfurt/Main
    • art fair 21 Köln (Galerie Mühlfeld und Stohrer)

    2011

    • art Karlsruhe (Galerie Mühlfeld und Stohrer)
    • Zeichnungen, Museum der VG Eich

    2012

    • Kunst direkt, Künstlermesse, Mainz (Beteiligung seit 2002)

    2014

    • Künstlerbahnhof Ebernburg

    2015

    • schöner wohnen (mit Violetta Vollrath, Dieter Renk) Museum der VG Eich


    Manfred Plathe

    Malerei

    1947

    • geb. in Halle/Saale

    1969 – 1973

    • Studium Innenarchitektur und Design an der FH Kaiserslautern

    1973 – 1981

    • Studium Bildende Kunst an der HdK Berlin

    seit 1982

    • zahlreiche Ausstellungen Teilnehmer bei Kultursommern, Messebeteiligungen, Projekte und Performances mit der Gruppe “Cocoon”

    seit 1984

    • Mitglied im BBK

    seit 2000

    • Mitglied der apk


    Meike Porz 

    Lithografie, Mischtechniken

     

    1960

    • geb. in Jakobsweiler, Rheinland-Pfalz

    1985-1993

    • Studium der Malerei bei Prof. Klaus Jürgen-Fischer, Kunstakademie Mainz

    1989-1990

    • Studium der Malerei bei Dominique Gaultier und Daniel Dezeuze, Ecole des Beaux-Arts, Montpellier

    1992

    • Erstes Staatsexamen für Bildende Kunst, Kunstakademie Mainz

    1993

    • Diplom Freie Malerei, Kunstakademie Mainz

    1998

    • Lehrauftrag für Farbenlehre und Bildstruktur, Fachbereich Bildende Kunst, Universität Landau/Koblenz

    2000

    • Zweites Staatsexamen für Bildende Kunst und Geografie, Speyer
    • lebt und arbeitet in Landau, Rheinland-Pfalz

    Stipendien:

    1992

    • Burgund-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz

    1987-1993

    • Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

    1989-1990

    • Stipendium des Deutsch-Französischen Jugendwerkes

    Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

    2015

    • Figur 6.0, Kunstverein Germersheim

    2014

    • Kunst-Direkt, Künstlermesse Rheinland-Pfalz, Mainz

    2013

    • Haueisenpreis-Ausstellung, Ziegeleimuseum, Jockgrim

    2012

    • Große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast Düsseldorf
    • Pfalzgalerie Kaiserslautern

    2011

    • “Aus Papier – Auf Papier”, Villa Streccius, Landau

    2010

    • “angezettelt”, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken

    2009

    • ARGO, Villa Streccius, Landau/Pfalz

    2006

    • Pamina-Kunstpreis Ettlingen, Schloss Ettlingen

    2004

    • Justizzentrum Kaiserslautern

    2003

    • Villa Streccius, Landau/Pfalz (K)

    2002

    • “Grafik der Gegenwart”, Kunstforum Bonn
    • Schloss Waldthausen, Mainz

    Öffnungszeiten:
    Sa. von 15.00 bis 18.00 Uhr
    So. von 14.00 bis 18.00 Uhr

    Links:
    Porz Meike (Rubrik KÜNSTLER)  |  Fresenius Klaus (Rubrik KÜNSTLER)  |  Plathe Manfred E. (Rubrik KÜNSTLER)