Skip to content

Klaus Schröder

Bildhauer
Farbfelder – Holztafeln
Im Malerischen lassen sowohl pastose Flächen als auch lasierende
Farbaufträge Tiefenlichter erscheinen.

Das Holz ist bestimmt von überwiegend senkrechten Einkerbungen, Einschnitten, in verschiedenen Rhythmen angeordnet, wodurch sich ebenfalls eine räumliche Wirkung andeutet.

Angestrebt ist eine Schlichtheit der Komposition bei der größtmöglichen Vielfalt und Differenzierung in Form und Farbe.
Die zwischen Ruhe und Labilität balancierenden Arbeiten regen zu einer eher kontemplativen Betrachtungsweise an.

Klaus Schröder Vita als JPG